Bbr Helmut Zielinski

Verehrte Damen, liebe Bundesbrüder,
leider habe ich heute einen sehr traurigen Grund, Ihnen & Euch zu schreiben.
Am 24. Dezember wurde unser Bundesbruder Mons. Helmut Zielinski von seinem schweren
Leiden erlöst und zu unserem Herrn gerufen. Er starb letztlich friedlich im Alter von
73 Jahren in einem Altenheim in Solingen.
Die Verdienste, die sich Bbr Zielinski im Laufe seines Lebens erworben hat, kann ich hier
an dieser Stelle gar nicht alle aufzählen. Seine Seelsorge galt sein ganzes leben lang dem
Menschen, zunächst in der Palliativmedizin für Krebspatienten und später dann durch sein
großes Engagement für die Ärmsten der Armen in Südamerika. Allein wie vielen Menschen er
in Peru Zugang zu
frischem Wasser und regelmäßigen Mahlzeiten ermöglicht hat war bewundernswert –
für dieses Projekt haben auch immer viele Ripuaren Geld gespendet, um die Arbeit vor
Ort zu unterstützen.
Wir werden von unserem lieben Verstorbenen Abschied nehmen, und zwar am Montag,
8. Januar 2018 um 10.00 Uhr in der Kapelle des Altenpflegeheims St. Raphael (Haus Blegge)
in Bergisch-Gladbach, Paffrather Str. 261.
Chargieren ist ausdrücklich erwünscht, so dass unsere Aktivitas mit einer Chargierabordnung
vertreten sein wird.
Helmut Zielinski wird im Trauerhaus Pütz-Roth, Kürtener Str. 10, 51465 Bergisch-Gladbach
Aufgebahrt. Wer von dem Toten noch Abschied nehmen möchte, hat dazu morgen
Gelegenheit (ich weiß, alles sehr knapp). Bitte vorher dort anrufen: 02202 93580
Nach dem Gottesdienst findet ein Kaffeetrinken statt – da die Angehörigen keine Vorstellung
davon haben, wie viele zum Gottesdienst kommen bitte ich herzlich darum, mir telefonisch
oder per Mail Euer Kommen anzukündigen, damit wir die Angehörigen bei Ihrer Planung
unterstützen können.
Zum Schluss diese Schreibens möchte ich Euch alle bitten, unserem lieben Bundesbruder
Helmut Zielinski im Gebet zu gedenken.
mit traurigen Ripuarengrüße

Euer Thomas Schmeken RBo!, PHIL-X